Vereinsmeisterschaft 2016 - WSV-Rudern

- Rudern -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SUP > Aktionen

1. SUP- Vereinsmeisterschaft 03.09.16

Am 03.09.16 war es soweit. Es stand unsere erste interne Vereinsmeisterschaft im Stand Up Paddling an. Das Wetter versprach Gutes für diesen Tag. Früh am Morgen trafen wir uns in einem kleinen Kreis und bereiteten die Boards, die SUP Bojen und das Buffet vor.  Pünktlich um 10:30 Uhr gab es das Ridersmeeting, in dem die Regeln und auch der erste Kurs besprochen wurde.



Zunächst ging es auf einer Sprintdistanz von ca. 200m vom Rudersteg aus startend und mit einer Bojen Umrundung auf den See. Um eine Chancengleichheit zu schaffen wurde ausschließlich iSUPs verwendet. Bei den Herren wurde mittels Losverfahren die zwei Startergruppen (insgesamt 7 Starter) und die Boards für die Vorläufe per Losverfahren bestimmt. Da das Starterfeld bei den Damen (5 Starterinnen) kleiner war, ging es gleich in den Finallauf.
Bis auf zwei Herren waren alle Starter und Starterinnen bislang ohne Rennerfahrung und umso spannender war es zu sehen, wie sich jeder einzelne schlagen wird. Bei den Vorläufen und auch bei dem Damenfinale gab es faire und spannende Rennen.  



Bei den Damen gewann Annika das Finale vor Jana und Annette. Beim Finale der Herren zeigte sich, dass nicht unbedingt der Schnellste Paddler gewinnen muss. Nach eindeutiger Führung von Tobi, misslang ihm die Wende an der Boje und er ging baden. Dies spornte die zwei weiteren Finalisten Philip und Andre an, da sie nun Ihre Chance sahen an Tobi vorbeizuziehen.  Philip zog souverän davon und Andre fightete gegen den wieder auf dem Board stehenden Tobi auf der Zielstrecke mit glücklicherem Ausgang für Andre.



Nach den ersten Rennen hieß es nun erst einmal Pause. Bei einem reichhaltigem Grillbuffet und Kaffee und Kuchen, konnten die ersten Ergebnisse und Rennabläufe besprochen werden.



Nach dem Mittagessen war das Kinderrennen angesetzt. Da die Altersspanne der Startenden von 7 bis 14 Jahren sehr weit reichte, beschlossen wir dass die Kinder zeitversetzt je nach Alter starten sollten, um den Altersunterschied halbwegs gerecht auszugleichen. Die Strecke war identisch zur Sprintstrecke der Erwachsenen und mit gesundem Ehrgeiz meisterten alle Ihr erstes SUP Rennen. Es gewann Janis (12), vor Tamino (7) und Emilia (12).



Nun standen bei den Erwachsenen die Distanzrennen an. Tobi und Andre legten einen Kurs von 500m Länge, der den Paddlern bei dem anliegenden Wind einen abwechslungsreichen Kurs bescherte. Auch bei diesen Rennen starteten die Herren und Damen getrennt, allerdings erfolgte jeweils ein Massenstart vom Rudersteg aus. Bei den Herren hatten wir noch zwei Nachmeldungen aus dem Jugendbereich (Tom und Felix), die nun Blut geleckt hatten und sich nun mit den Erwachsenen messen wollten. Nach dem Start war bei beiden Rennen zunächst durch die Dichte der Starter eine Findungsphase zu sehen. Das Feld klärte sich aber nach der ersten Boje immer klarer auf und jeder gab noch einmal alles.



Bei den Damen fuhr Anja auf Platz 1, gefolgt von Anke und Annika. Bei den Herren zeigte Tobi von Anbeginn an, dass er seine Schmach vom Sprint, wieder wettmachen wollte. Eindrucksvoll paddelte er einen klaren Start/Ziel Sieg ein. Auf Platz 2 landete Andre und Platz 3. belegte Philip.
Der Pflichtteil war erledigt und nun sollte das spannendste und auch lustigste Rennen folgen. Ein Staffellauf mit besonderem Staffelstab. Wir wählten zwei Teams aus Herren, Damen und Kindern und es ging wieder vom Rudersteg aus startend auf die Sprintdistanz. Allerdings mit einer besonderen Sportbekleidung. Jeder Paddler musste einen Sonnenhut, eine hawaiianische Blumenkette und einen von Annika gebastelten Bast Rock anziehen. Erst dann durfte man auf das Wasser. Es kam also nicht nur auf die Paddelgeschwindigkeit, sondern auch auf die Fertigkeit des schnellen Umziehens an Land an. Beide Teams gaben alles und feuerten lauthals Ihre Mannschaft an und es war lange nicht klar wer gewinnen würde. Wer dann gewann war im Endeffekt auch egal, da wir alle einen mordsmäßigen Spaß bei diesem Rennen hatten, das auch gleichzeitig das Ende der Meisterschaft war.



Es folgte die Siegerehrungen mit Übergabe der Urkunden und den Muschelmedaillen. Ein kleines Highlight aber fehlte noch. Tobi hatte von seinem Sponsor dem Boardhersteller Siren und dem Mistral Distributor Sports Vibration eine beeindruckende Auswahl an T-Shirts, Rucksäcken und weiteren SUP Utensilien als Preise bekommen. Als Hauptpreis gab es zwei Sicherheitstaschen (iBag´s) von Sigma zu gewinnen.  An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an die beiden Firmen und natürlich an Tobi für die Bereitstellung der tollen Preise. Diese wurden dann per Losverfahren unter allen Meisterschaftsteilnehmer verlost. So klang ein toller und aufregender Tag bei immer noch bestem Wetter aus.
Danke noch einmal an alle die teilgenommen und mitgeholfen haben und dadurch unsere erste Meisterschaft mit viel Spaß durchgeführt werden konnte.

Ergebnisse:

Sprint Herren:

1. Platz  - Philip
2. Platz – Andre
3. Platz – Tobi
4. Platz – Thomas A.
5. Platz – Thomas B.
6. Platz  - Tim
7. Platz – Udo

Sprint Damen:
1. Platz  - Annika
2. Platz – Jana
3. Platz – Annette
4. Platz – Anja
5. Platz – Tanja

Kinderrennen:
1. Platz – Janis
2. Platz – Tamino
3. Platz – Emilia
4. Platz – Tom
5. Platz – Felix
6. Platz - Emil

          Distanz Herren:                                             
          1. Platz  - Tobias

2. Platz – Andre
3. Platz – Philip
4. Platz –  Thomas A.
5. Platz – Thomas B.
6. Platz  - Tim
7. Platz – Udo
8. Platz – Felix
9. Platz - Tom

Distanz Damen:
1. Platz  - Anja
2. Platz – Anke
3. Platz – Annika
4. Platz – Jana


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü