HI - Stichkanal - WSV-Rudern

- Rudern -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Berichte > 2015

WSV - Achter auf dem Hildesheimer Stichkanal

WSV Achter auf erster großer Fahrt

28.02.2015 Altwarmbüchen.

Der WSV Altwarmbüchen geht mit dem Großschiff der Rudersparte jährlich zum Neujahrsempfang, dem Neujahrsachter, zu Wasser und empfängt das neue Jahr trotz niedriger Temperaturen. In diesem Jahr konnte der Achter aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht zu Wasser gelassen werden. Wind und Wellen verhinderten den Einsatz des Rennbootes. So wurde stattdessen in Freizeitbooten das neue Jahr eröffnet.
Seit einigen Jahren ist der 8er des WSV mit einer COX (Gegensprechanlage) der Marke Eigenbau ausgestattet. Das Budget und die Bedarfe an anderen Stellen im Verein hatten bislang verhindert eine  entsprechende Anlage zu beschaffen. Marke Eigenbau war gar gut, doch hatten der Zahn der Zeit und die Nutzung Ihre Spuren hinterlassen. Durch außerordentliche Spenden aktiver Ruderer und dem Zutun des Vorstands konnte nun eine neue COX eingekauft werden. Auch die 8 Riemen konnten durch das Spendenaufkommen erneuert werden.
Alle diese Bedingungen, Nichteinsatz des 8er zum Neujahrsempfang und das neue Material, führten dazu, einen Kurztrip nach Hildesheim zu unternehmen. Ein Achter braucht Strecke. Unter diesem Motto war der WSV zu Gast beim Hildesheimer Ruderclub und hat mit seiner Mannschaft 2 Einheiten absolviert. 35Km standen auf dem Plan und sind erreicht worden. Das neue Material hat sich bewährt und funktioniert einwandfrei, so Odo Schmidt der das Boot an diesem Tag steuerte. Jetzt wird trainiert. So freut sich der WSV 8er bereits auf das bevorstehende Rennen auf der Leine, dem HEAD19 des Rudervereins Linden, im September 2015.

KML


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü