Amsterdam - WSV-Rudern

- Rudern -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SUP > Aktionen

SUP Tocht  HISWA Amsterdam Boat Show 14.03.2015!

Am 13.03.2015 machten wir (Kai, Volker, Gerrit und ich) uns mit unseren Familien auf den Weg nach Amsterdam, um an der SUP Tocht 2015 teilzunehmen.
Die SUP Tocht findet alljährlich im Rahmen der HISWA Amsterdam Boat Show statt. Hier treffen sich SUP-Enthusiasten aus verschiedenen Ländern zum gemeinsamen Paddelerlebnis durch die Amsterdamer Grachten.
Für uns sollte es die Teilnahme teilweise eine Premiere werden und die SUP-Saison 2015 einläuten. Amsterdam empfing uns und ca. 190 weitere Teilnehmer am Samstag mit bewölktem Wetter und  4 Grad Lufttemperatur. Aufgrund eines parallel stattfindenden Ruderwettbewerbs auf der Amstel im Herzen von Amsterdam wurde der Start kurzfristig von 10 auf 12 Uhr verschoben.
Perfekt organisiert konnten wir direkt vor dem Messegelände parken und unser Material durch einen Nebeneingang in einen eigens eingerichteten Bereich zum Start bringen. Von dort ging es direkt aufs Wasser im Hafenbecken des Messegeländes. Nachdem alle Teilnehmer auf ihren Bretter waren paddelten wir direkt hinter dem DJ-Boot los. Ja richtig, ein Boot mit ordentlicher Musik fährt voran und heizt so richtig ein. Vorbei an der deutschen Fankurve am Hotel Wyndham fuhren wir den ersten Kilometer bis zur Amstel. Dort mussten alle erst einmal 30 Minuten warten da das Bootsrennen in vollen Zügen lief. Nachdem wir den Hannover Achter vom DRC angefeuert hatten und zur guten Musik ein bisschen auf den Bretter getanzt hatten, wurde auch schon das offizielle Rennen innerhalb der SUP Tocht gestartet. Wir hatten uns vorab für den gemütlichen Teil also die Rundfahrt entschieden und konnten dann endlich auf der Amstel paddeln.
Zum Glück kamen wir gut mit den Bedingungen zurecht, der Wind war nicht so stark wie befürchtet und es gab keinen Regen. Auch die Strömungsverhältnisse auf der Amstel und in den Grachten waren einfacher als erwartet. Insgesamt sind wir 9 km durch Amsterdam gepaddelt und haben einige interessante Ecken von Amsterdam per SUP Board kennengelernt.
Es waren jederzeit genügend Begleitboote bzw. Life Guards dabei und zusammen mit dem DJ-Boot nach 1:45h in das Hafenbecken der Messe einzufahren, war ein Vergnügen, auch wenn wir etwas durchgefroren waren. Aber angesichts mancher Teilnehmer, die barfuß(!!) teilgenommen haben, wollen wir uns nicht beschweren.
Insgesamt war das Wochenende sehr interessant und erfahrungsreich für uns. Vielen Dank an unsere Familien für die Unterstützung, das Durchhalten und die Fotos.
Nächstes Jahr sind wir wieder am Start.

SUP Crew in Amsterdam
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü