2013 - WSV-Rudern

- Rudern - SUP -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Kurznachrichten


Kurznachrichten 2013

Das Jahr in Zahlen

Ruderkönig                                                 Klaus Gratz (2938km)
Ruderkönigin                                             Daria Krupka (2741 km)
Mehr als 1000 km                                     Udo K. (2121 km),
                                                                  Jürgen P. (1842 km),
                                                                  Dagmar F.-R. (1764 km),
                                                                  Klaudia W. (1577 km)
                                                                  Ulla (1437 km),
                                                                  Michael K. (1373 km),
                                                                  Hans-Peter (1263 km),
                                                                  Lennart K. (1223 km),
                                                                  Erika (1077 km),
                                                                  Kai (1066 km),
                                                                  Alois (1039 km),
                                                                  Tim (1033 km),
                                                                  Dagmar T. (1001 km)
Bester Schnupperruderer                          Gunnar Jürgensen (425 km)
Bester Jugendlicher                                   Lennart Kokott (1223 km)
Erste Fahrt                                                Klaus G., Jürgen P., Regina, Udo, Daria – 02.01. in der Moorvenus
Letzte Fahrt                                               Erika, Daria – 31.12. in der Moorlady (More Ladies)
Einerstatistik                                              Klaus G. (1111 km)
Riemenstatistik                                          Udo (296 km)
Ergo*                                                         Klaus G. (217,5 km)
Gesamtkilometer                                       40.245 km


*gefahrene km auf dem Ergometer werden in der Ruderstatistik nicht mit eingerechnet!

Wie immer an dieser Stelle ein Dankeschön an den Admin unseres  elt. Fahrtenbuches (EFA), Jürgen Podhajecky!

Und was ist sonst passiert?

  • Der See ist geschrumpft: Ab 2013 werden für eine Seerunde (hin und zurück) nur noch 2,5 statt 3 km aufgeschrieben.

  • Beim Neujahrsachter ruderten 20 Personen von jung bis alt sowohl im Achter als auch in 3 weiteren Booten über den See.

  • 10 Jugendruderer nahmen am 19.01. am vom DRC ausgerichteten Ergo-Cup teil.

  • Zum Grünkohlessen wurde bei Regen durch die Feldmark nach Isernhagen KB gewandert.

  • Rita und Reinhold organisierten eine Skilanglauftour in den Harz.

  • Der Winter kam spät und heftig: Anfang März mussten die Boote an der Sandbank ins Wasser gebracht werden, da der Steg zugefroren war – dabei stolperte eine Ruderin und musste feststellen, dass das Wasser wirklich noch saukalt war...

  • Unter widrigsten Umständen wurde für die Teilnahme am  Veterans Head of the river Themse trainiert - Stürmisches Winterwetter führte zu einer kurzfristigen Absage der Veranstaltung und Frust bei den Teilnehmern.

  • Den nächsten Kaltwasserkontakt hatte ein Teilnehmer der Ruderjugend während des Trainingslagers in Hildesheim in den Osterferien.

  • Osterrudern konnte wegen des vereisten Sees nicht stattfinden.

  • Der Wesermarathon im April brachte 1572 km fürs Fahrtenbuch.

  • Gleich nach dem Wesermarathon wurde mit der VARA (Verden-Aller-Rallye) die nächste Langstrecke in Angriff genommen.

  • Der Tod des Ruderkameraden Ibo Peker war wohl das traurigste Ereignis in der Rudersparte.

  • Die Pfingstwanderfahrt könnte auch gut als Elbemarathon bezeichnet werden...

  • Anlässlich des Vereinsjubiläums konnten im strömenden Regen 1 Rennvierer, 1 Rennzweier sowie 3 Skiffs getauft werden.

  • Das traditionelle Mitsommerrudern darf in dieser Aufzählung nicht vergessen werden!

  • Die Ruderjugend brachte von diversen Regatten zahlreiche Medaillen mit.

  • Nichts für Kulturbanausen: die Wanderfahrt nach Schwerin

  • Jürgen organisierte eine Allertour, die auch für Ruderneulinge geeignet war.

  • Letzter Sieg für die Herren in Nordenham? Mit dem Jugendvierer hatten sie starke Konkurrenz aus den eigenen Reihen...

  • Beim Leine-Head gab es nur aufgrund eines Zeitnahmefehlers Medaillen.

  • Die Frauen lernten bei ihrer Wanderfahrt die Tücken der Tide kennen.

  • Zahlreiche Siege gab es für Jugend und Herren auf der letzten Regatta des Jahres in Celle.

  • Die herbstliche Wesertour von Hameln nach Minden fand in diesem Jahr ohne Ausflug nach Babbenhausen, aber mit wesentlich mehr Teilnehmern statt.

  • Anlässlich seines runden Geburtstages bekam Klaus die bronzene Äquatornadel (40.077 Ruderkilometer)

  • Zum Jahresabschluss gab es wieder reizende Geschenke beim Schrottwichteln auf der Weihnachstfeier.


(Zusammengestellt von Daria)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü